graff


graff
n.m.
Graffiti orné à la bombe.

Dictionnaire du Français argotique et populaire. . 2009.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Graff — ist der Name eines Ortes: Ortsteil Graff der Gemeinde Kisdorf in Schleswig Holstein, Deutschland Graff ist der Familienname folgender Personen: Anton Graff (1736–1813), deutscher Maler Carl Anton Graff (1774–1832), Maler und Zeichner Carl Ludwig… …   Deutsch Wikipedia

  • Graff — is the surname of:* Anton Graff, a German painter * Gerald Graff, an American professor * Hyrum Graff, a character in Orson Scott Card s Ender books * Ilene Graff, an American actress * Kasimir Graff, a German astronomerGraff may also be:* De… …   Wikipedia

  • Graff — puede hacer referencia a: Graff mas reconocido de la cultura venezolana es Mr.FowZ Graff, cráter del planeta Marte. Graff, cráter de La Luna. Kasimir Graff, astrónomo alemán (1878 1950). Patricio Graff, futbolista italo argentino, 1975. Autores… …   Wikipedia Español

  • Gräff — ist der Familienname folgender Personen: Christian Gräff (* 1978), deutscher Politiker (CDU) Helmuth Gräff (* 1958), österreichischer bildender Maler, Zeichner und Dichter Leo Gräff (1836–1889), deutscher Ingenieur und Unternehmer Walter Gräff… …   Deutsch Wikipedia

  • Graff — Graff, n. [OE. grafe, greife, greive. Cf. {Margrave}.] A steward; an overseer. [1913 Webster] [A prince] is nothing but a servant, overseer, or graff, and not the head, which is a title belonging only to Christ. John Knox. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • graff — ● graff nom masculin Composition picturale à base calligraphique bombée sur un mur, une paroi. ● graff (homonymes) nom masculin graphe nom masculin Graff (Anton) (1736 1813) peintre suisse. Travaillant à la cour de Dresde, il a laissé de très… …   Encyclopédie Universelle

  • Graff — n. & v. See {Graft}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Graff — Graff, 1) Anton, Portraitmaler, geb. 1736 zu Winterthur im Canton Zürich, bildete sich in München, wurde Hofmaler u. Professor der Kunstakademie in Dresden u. st. 1813 daselbst. Unter seinen Portraits zeichnet sich das des Königs Friedrich August …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Graff — Graff. 1) Anton, Maler, geb. 18. Nov. 1736 in Winterthur, gest. 22. Juni 18) 3 in Dresden, bildete sich bei J. Ulrich Schellenberg in seiner Vaterstadt und ließ sich dann in Augsburg nieder, wo er sich mit dem Kupferstecher Bause verband. Nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Graff — Graff, Anton Porträtmaler, geb. 18. Nov. 1736 zu Winterthur, seit 1766 in Dresden, gest. das. als Prof. und Mitglied der Akademie 22. Juni 1813; bes. Fürsten, Gelehrte, berühmte Männer (etwa 300 Bildnisse bekannt [Tafel: Porträtmalerei II, 2]). – …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Graff [2] — Graff, Eberhard Gottlieb, Sprachforscher, geb. 10. März 1780 zu Elbing, seit 1810 Regierungs und Schulrat, 1824 30 Prof. zu Königsberg, seitdem in Berlin, gest. 18. Okt. 1841; schrieb: »Diutiska« (3 Bde., 1826 29), »Althochdeutscher Sprachschatz« …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.